Okt 11

HTC Desire HD und HTC Desire Z

Posted in Handy

HTC hat zwei neue Android-Handys auf den Markt gebracht, das Desire Z und das Desire HD. Mit diesen zwei neuen Leckerbissen versucht der Hersteller Marktnischen zu füllen. Das Desire HD besitzt ein sehr großes Display und das Desire Z verfügt über eine ausziehbare Tastatur, ideal für Menschen die lieber tippen anstatt eine Touch-Funktion nutzen zu wollen.
Die enorme Größe des HTC Desire HD ist nicht zu übersehen. Das komfortable Display machen es auch gleich zu einem Hingucker. Satte 4,3 Zoll misst der Bildschirm und die Farben sind nahezu auf TOP-Niveau im Vergleich mit anderen Android-Handys. Einziger Nachteil ist die Gesamtgröße des Handys mit 1,23 cm mal 0,68 cm, aber die Höhe von 1,1 cm lassen es dennoch schmal wirken! Dazu kommt die mit Aluminium ummantelte Schale, wodurch der Android ein sehr edles Design erhält.
Im Vergleich zum HTC Desire Z wird das Desire HD mittels Sensoren bzw. Touch-Funktion bedient. Der neu eingebaute Prozessor verfügt über 1 GHz, welches sich in einer rasanten Geschwindigkeit bemerkbar macht. Alle Anwendungen, Scrollen und Übergänge werden sehr flüssig geladen. Auch das Starten des Handys erfolgt blitzschnell. Nach ca. 3 Sekunden ist der Handy-Android hoch gefahren und nach PIN-Eingabe sofort betriebsbereit. Ein altbekanntes Problem bei vielen Touch-Handys wird beim Desire HD auch wieder aufgegriffen. Möchte man seitlich scrollen kann es passieren dass man einen der Buttons trifft und etwas auswählt was man nicht wollte. Ansonsten verfügt das Handy über eine 8 Megapixel-Kamera und einem Dolby Digital Player für Musik. Bis auf ein paar neue Icons ähnelt das Desire HD im Menü-Aufbau aber sehr stark seinem Vorgänger.
Zusammengefasst überzeugt das HTC Desire HD vor allem in Punkto Display-Größe, Multimedia und der schnellen Reaktionsgeschwindigkeit des Prozessors!

Nun zum HTC Desire Z! Bisher gab es nur sehr wenige Handy-Androiden wie z.B. das Motorola Milestone welches eine vollwertige Tastatur besaß. Neben der vollwertigen Tastatur haben die Hersteller dem Desire Z aber noch einige Neuerungen verpasst. Die eingebaute Kamera kann nun Videos in HD-Qualität aufnehmen und diese auf dem 4 GB großen Speicher sichern. Mit dem W-LAN können diese Videos und Bilder dann auch gleich an Freunde weitergeleitet werden. Auch das Desire Z besitzt ein Aluminium-Gehäuse, welches das Handy sehr edel aussehen lässt. Trotz seiner Handlichkeit besitzen die Knöpfe der Tastatur eine ansprechende Größe wodurch ein kniffliges Fummeln beim SMS-Schreiben vermieden wird. Wer ohne die Tasten auskommen möchte erhält im zugeschobenen Zustand 4 Touch-Tasten und sogar eine optische Maus auf dem Display.
Im Vergleich zum Desire HD besitzt das Desire Z „nur“ 800 MHz und das Display ist auf 3,7 Zoll begrenzt. Textberichten zufolge hätte das Display durch die AMOLED-Technologie sattere Farben bieten können, so müssen sich Anwender mit der SLCD-Technik begnügen.
Das Gesamtergebnis von HTC kann sich aber dennoch feiern lassen. Endlich ein Android-Handy mit vollwertiger Tastatur auf dem neuesten Stand der Technik. Beide Handys sind absolute Neuheiten und dementsprechend turer.
Für das HTC Desire Z muss man zuweilen noch über 500 Euro hinlegen, für das HTC Desire HD sogar über 600 Euro. Eine Investition die sich bislang nicht jeder leisten kann!